Tier­schutz­un­tericht???

Letzte Woche gab es in der Schule meiner Tochter ‚Tier­schutz­un­tericht’. Tier­ärztin Tina Gebing klärte die Kinder dar­über auf, wie man Tiere richtig behan­delt. Tiere sind schließ­lich ‚wie wir’ und ‚haben sogar Gefühle’.

Ähm... Alle Tiere??

Eine absurde Form von Spe­zie­sismus

Hmm... naja, eigent­lich schon alle Tiere, aber... es gibt da ja diese will­kühr­liche Trenn­linie zwi­schen Haus­tieren und Nutz­tieren. Obwohl nicht explizit klar­ge­stellt, bezieht sich unser ‚Tier­schutz­un­tericht’ natür­lich nur auf ers­tere... über die anderen wollen wir hier nicht reden.

‚Tier­freunde mit Brief und Siegel’ (Ber­liner Woche vom 13.8.14) [Bild: #was­vekiwo | ©]

Tat­säch­lich werden auf der anderen Seite vegane Kinder in den Schulen aktiv aus­ge­grenzt, indem ihnen von Schul­lei­tungen, Cate­rern und sogar sei­tens staat­li­cher Stellen das Essen vor­ent­halten wird! Wir können nur hoffen, dass immer mehr Kinder Stück für Stück ver­stehen, was es bedeutet, wenn Tiere so sind ‚wie wir’... näm­lich das exakte Gegen­teil von Spe­zie­sismus!

Was sagst DU dazu?

*